•  

Mach’ mit beim Spielzeugkästchen-Gewinnspiel!

Written by knabbermaus on . Posted in Allgemein

Beantworte unsere Gewinnspielfrage und nimm’ am kostenlosen Oster-Gewinnspiel teil!

Gewinnspielfrage:

- Wann versteckt der Osterhase die Eier? -

Welche Antwort ist die Richtige?

a) Karfreitag

b) Ostermontag

c) Ostersonntag

Bitte schicke Deine Antwort mit dem passenden Buchstaben per Email an die info@spielzeugkaestchen.de!

Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir einen dieser kuscheligen Osterhasen mit Schokoduft – passend zum Osterfest!

Der Gewinner wird nach Abschluss des Gewinnspiels ausgelost und anschließend persönlich darüber per Email informiert. Vorher benötigen wir auch keine komplette Adresse, lediglich Deinen Vor- und Zunamen, damit wir den jeweiligen Teilnehmer zuordnen können.

Einsendeschluss ist der 27.03.2012. Die Teilnahme erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Teilnahmeberechtigt sind alle, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben. Eine Barauszahlung des Gewinnes ist nicht möglich. Jeder Teilnehmer kann nur einmal mitmachen. Der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt. Der Gewinnanspruch verfällt nach Ablauf von drei Monaten, wenn der Gewinner nicht ermittelbar ist oder wenn sich dieser nicht innerhalb von drei Monaten nach Bekanntgabe des Gewinns beim Veranstalter des Gewinnspiels meldet.

 


Kinder-App Tipps für Android

Written by wonderdog on . Posted in Allgemein

Apps sind bei Groß und Klein zur Zeit äußerst beliebt und bereiten eine Menge Freude. Pädagogisch schwanken viele von zweifelhaft über nützlich bis hin zu empfehlenswert.

Daher haben wir beschlossen, einige Highlights im Spielzeugkästchen-Blog mit aufzunehmen, um Eltern die Möglichkeit zu geben, diese Perlen herauszufischen.

Gerade im Android Play Store von Google ist die Auswahl mit über 600.000 Apps inzwischen fast nicht mehr zu durchschauen, und nur die Top Rankings schaffen es überhaupt erfolgreich zu sein. So gehen viele tolle und mit Liebe gestaltete Apps in der Masse einfach unter.

Seit Mittwoch feiert Google ein Jubiläum zum 25.000.000.000 (25 Milliardsten!) App Download.

Passend zu diesem überaus beeindruckenden Ereignis gibt es hierfür eine Handvoll ausgewählter Apps 5 Tage lang für nur je 25 Cent!

 

Einige Empfehlungen haben wir Euch hier einmal zusammengestellt:

Wer seine kleinen Wonneproppen 2 sprachig erzieht, kann gerade jetzt tolle Schnäppchen machen. Die Apps gibt es zwar leider nur in Englischer Sprache, aber gerade das ist dann bereits eine tolle Übung. Wie zum Beispiel dieses schöne Malspiel, für die Kleinen ab 3 Jahre:

Color & Draw for kids HD (Für Tablets wie der Nexus 7)
Color & Draw for kids Phone HD (Für Telefone mit größerem Display, wie das Samsung Nexus)

Bei diesem Spiel können Bildmotive mit unterschiedlichen Farben ausgemalt werden. Holzstifte und Radiergummi bilden die verschiedenen Funktionalitäten ab. Was weniger schön, aber vielleicht erwähnenswert ist: Zusätzliche Motive können käuflich erworben werden. Hierfür ist zumindest ein Kinderschutz vorhanden, damit die Kleinen nicht versehentlich das Konto leerräumen :-)

Ein tolles Spiel für Groß und Klein ist außerdem:

Mit dieser Mischung aus Logik-, Denk- und Geschicklichkeitsspiel werden sowohl Reaktion als auch Verständnis für Bewegungsabläufe trainiert. Das Spiel ist teilweise recht anspruchsvoll, und somit für  größere Kinder (ab 9) oder für knobel begeisterte Erwachsene geeignet.

Wer kennt das nicht?! 2 Bilder vergleichen und die Unterschiede herausfinden. Das Ganze geht auch auf dem Tablet/Handy wunderbar:

Das Spiel gibt es in einer kostenlosen Version mit kleinen Werbebannern. Hat man alle Level des ersten Packs durchgespielt, kann man kostenlos weitere Bildmotive als “Level Packs” hinzukaufen.

Das erstmal für den Anfang! Weitere Tipps gibt’s in den kommenden Tagen!

Wir würden uns über Feedback freuen, wie die Spiele und die neue Rubrik ankommen. Dann machen wir gerne auch mit den iOS Besitzern bei iPhone, iPod und iPad Fans weiter! :-)

 

 

 

 


Trostpflaster – Genesungsbeschleuniger in schweren Zeiten

Written by info@spielzeugkaestchen.de on . Posted in Allgemein

Trost ist eine emotionale, zwischenmenschliche Zuwendung an Jemanden, der gerade (körperlichen oder seelischen) Schmerz erträgt. Wenn die quälenden Wehwehchen also groß und die unerträglichen Schmerzen noch viel größer sind, aber auch die beste Medizin nicht mehr hilft, dann ist jeglicher Trost und jede Menge Zuwendung gefragt.

In so vielen Situationen des Lebens ist der kleine Genesungsbeschleuniger von immenser Wichtigkeit:

… bei Liebeskummer

… bei verlorenen Wettkämpfen

… bei schlechter Stimmung

… bei Einsamkeit

… bei Krankheit

… bei Verletzungen …

Dabei gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten, Trost zu spenden.

Das mögen zum Beispiel Worte sein … tröstende, unterstützende Worte, Balsam für die Seele … Gerade dann, wenn dieser so wichtig ist!

Wenn aber selbst die aufrichtenden, tröstenden Worte irgendwann nicht mehr genug sind, dann ist großer Rat teuer, Alternativen sind gefragt …
Zum Beispiel in Form von liebevollen Postkarten oder aber mit Hilfe von knuddeligen Plüschtierchen, die selbst gebeutelt wirken und ein wenig Trost gebrauchen könnten.

Ob Bärchen, Eselchen … oder andere Figuren, die kuscheligen Trostpflaster kann man ganz dolle an sich drücken, knautschen, das Leid & den Schmerz anvertrauen, die Tränchen trocknen lassen … und auf diese Art und Weise vielleicht die seelische Verfassung ein wenig stärken.

 

 

 

 


And the winner is …

Written by knabbermaus on . Posted in Allgemein

Spannend war es bis zur letzten Minute …

Über 170.000 Menschen haben fleißig gewählt, aber nun steht endlich fest, wie der kleine Giraffenbulle, der mit einer bereits erreichten Größe von 2,05 m eigentlich alles andere als klein ist, aus dem Magdeburger Zoo heißen soll. Für folgende zehn Namen konnte via Internet auf der sternTV-Seite zwei Wochen lang gevotet werden:

  • Abeeku
  • Tabo
  • Davu
  • Karim
  • Kito
  • Fahim
  • Fahru
  • Farid
  • Jabari
  • Jamal

Während sich der Großteil der zu Wahl stehenden Namen während des kompletten Votings eher im Hintergrund hielt, gaben sich drei ein spannendes Kopf-an-Kopfrennen. Zwischen diesen ging es von Anfang bis Ende verdammt knapp zu. Wird es Abeeku, Tabo oder doch eher Kito?! Es war wirklich spannend! Doch am Ende gewinnen konnte natürlich nur ein Name.

Deutschland hat gewählt, Deutschland hat entschieden …

Der Gewinner und somit der zukünftige Name des kleinen Giraffenbabys ist: TABO

Glückwunsch, kleiner Mann! Und alles Gute für deine Zukunft!

 


Das neue IPad und Eitech Bausätze – oder wovon Männeraugen leuchten

Written by wonderdog on . Posted in Allgemein

Es gibt für große und für kleine Männer Produkte, die einen begeistern und faszinieren.

Für die Großen:)

Heute wurde um 19 Uhr deutscher Zeit von Apple CEO Tim Cook im Yerba Buena Center for Arts in San Francisco USA in der berühmten Apple Keynote das “neue” iPad vorgestellt. Unglaubliches Retina Display mit 2048 x 1536 Pixel, LTE Geschwindigkeit, eine tolle 5 MP Kamera, neuer Prozessor, die Sprachsteuerung Siri ist auch dabei, und alles zum gleichen Preis wie das “alte” iPad 2, nämlich ab 479 Euro in der kleinen Variante mit 16GB Speicher und WLAN.

Ab 16. März kann man sich also beim Apple Händler seiner Wahl das flache Tablet in Weiß oder Schwarz nach Hause holen, und nochmal ein paar Euros in App investieren, diese sortieren, einrichten, Emails lesen und Bücher herunterladen, Filme in HD schauen, und auch auf sein neues Apple TV streamen lassen, das in neuer Version ebenfalls HD unterstützen soll.

Für Groß und Klein:)

Es gibt aber auch Momente im Leben, in denen man Richtung “Back to the Roots” mit ganz simplen Dingen viel Spass haben kann, um mal aus der digitalen Welt raus zu kommen und der Hektik des Internets entfliehen zu können..

Genau dies versprechen wir uns von den neuen Metallbaukästen von Eitech, die wir auf der Spielwarenmessen in Nürnberg entdeckt haben, und die das Spielzeugkästchen.de Team in den Bann gezogen haben. Das Unternehmen kommt aus Pfaffenschwende, einem kleinen Ort in der Nähe von Göttingen, und bietet Baukästen mit innovativen Modulen wie  solarbetriebene Windräder, ferngesteuerte Autos mit Brennstoffzellenantrieb oder der beleuchtete Eifeltürme zum selber schrauben an. Das sind solche “kleinen” Dinge die als Kind schon Spass gemacht haben und auch Erwachsene immer wieder aufs neue faszinieren.  Gemeinsam mit dem Sohn zusammenschrauben, damit Spielen oder es einfach stolz aufgebaut als Schmuckstück in die Wohnung oder Vitrine stellen ist eine Art die Baukästen zu verwenden. Das Spannende ist jedoch die Flexibilität, mit der die Bausätze zusammengeschraubt werden können. So sind vielfältige Modelle und Variationen eines Bausatzes möglich, ganz wie bei Lego oder anderen Bausteinen. Das Fantasie werden keine Grenzen gesetzt, alles ist möglich! Spannende Stunden für Jung und Alt sind garantiert!

Mehr unter http://www.spielzeugkaestchen.de/Spielzeug/Baukaesten/Metallbaukaesten/

oder http://www.apple.com/ipad/:)


Namenssuche auf Giraffanisch

Written by knabbermaus on . Posted in Allgemein

Letzte Woche Mittwoch hat Giraffenmama “Fleur” nach einer langen Tragzeit von etwa 14 bis 15 Monaten im Magdeburger Zoo ihr Junges zur Welt gebracht. Seitdem ist eine Woche vergangen und tagtäglich kann man im Internet via Webcam gespannt mitverfolgen, wie der zierliche Nachwuchs mit den staksigen, langen Beinen wächst & gedeiht.

Wie wir alle wissen, ist so eine Giraffengeburt nie ganz ohne – immerhin werden die Kleinen quasi “im Flug” geboren und purzeln aus etwa zwei Metern Höhe zu Boden. Denn die Geburt bei diesen imposanten Tieren findet immer im Stehen statt. Das tut schon beim Hinschauen weh :-) Haben Sie diese allerdings mit Bravour gemeistert, steht ihnen ein langes Leben bevor, denn Giraffen können bis zu 20 Jahre alt werden. Im Tierreich ein recht beachtliches Alter.

Nachdem das süße Giraffenbaby nun aber täglich größer und kräftiger wird, muss natürlich auch endlich der passende Name für das Goldstück her. Schließlich kann der knuddelige Nachwuchs ja nicht namenlos durchs Leben stolzieren.

Aus diesem Grund haben sich die Mitarbeiter vom Magdeburger Zoo bereits den Kopf zerbrochen und zehn verschiedene Namensvorschläge gesammelt, wie der kleine Bulle zukünftig heißen soll. Während der Sendung sternTV auf RTL hat Deutschland am 29.02. die einmalige Chance, mit zu entscheiden, welcher Name es denn schlussendlich werden soll. Eine Abstimmung soll’s richten, der beliebteste Name gewinnt!

Also, für den richtigen Namen voten! Der stolze Langhals muss dann viele Jahre damit herumlaufen ;-)

Das passende Maskottchen gibt es auch schon.

Für alle Diejenigen, die bereits jetzt schon absolut verschossen sind und das Kleine am liebsten immer bei sich tragen möchten, ist das mit der knuffigen Miniaturausgabe überhaupt kein Problem. Sie passt perfekt in jede Hosentasche, macht sich super am Schlüsselring … und ist auch sehr dekorativ am Rückspiegel im Auto.

Ist sie nicht mindestens genauso knuffig, wie das Original? :-)

 

 

 

 


Let’s shop from the Rock!

Written by knabbermaus on . Posted in Allgemein

Stell Dir vor, Du stehst im Stau und kannst nicht weg …

Was tun?!

Trübsal blasen?! – Doof!

Frust schieben?! – Genauso doof!

Darüber aufregen?! – Total bescheuert!

Shoppen?! – Yeah, that’s it!

Du fragst Dich nun sicher, wie das mitten auf der Autobahn gehen soll?! Ganz einfach:

Mit der ShoppingApp vom Spielzeugkästchen!

Das Warten hat ein Ende, denn nun ist es soweit: Das Spielzeugkästchen gibt es endlich auch als App auf dem iPhone, beziehungsweise für das iPad. Damit sind die Zeiten des öden HomeShoppings und der mühsamen Einkaufstouren durch überfüllte Kaufhäuser vorbei. Denn mit dieser bunten ShoppingApp lassen sich die kuscheligen Plüschtiere, und natürlich auch viele andere Artikel rund um die Welt der Spielwaren, ganz leicht von jedem Platz der Welt aus völlig stressfrei bestellen – sogar vom Auto aus, im Stau stehend!

Ungeduldig langes Anstehen an der Ladenkasse bleibt erspart und auch hastiges Eilen von Geschäft zu Geschäft ist kein Thema mehr. Ganz im Gegenteil – mit der ShoppingApp wird sogar das Einkaufen zum Entspannungserlebnis! Ob beim leckeren Cappuccino-Schlürfen beim Lieblingsitaliener ums Eck, oder chillig in der Sonne sitzend auf der Bank im grünen Park … alles kein Problem. Einzige Voraussetzung: eine Verbindung zum Internet. Aber wer hat die heutzutage nicht ;-)

Und dann geht’s ganz leicht: Einfach die App starten, gemütlich durch die einzelnen Kategorien switchen und die gewünschten Artikel in den Warenkorb legen. Das Schöne ist: Dieser muss nicht ächzend durch die Gegend geschleppt werden, egal wie viele Artikel sich darin befinden :-) Und vergessen wird er auch nicht! Denn zumeist verschwindet das Handy wieder in der Tasche, somit auch der gefüllte Warenkorb, denn die Artikel gehen dabei nicht verloren. Alle werden gespeichert und mit einem Klick sind sie beim nächsten Mal wieder beisammen. Nichts muss erneut gesucht werden! Wenn das mal kein Service ist! Ist die Wunschbestellung dann beisammen, nur noch fix eine von verschiedenen zur Wahl stehenden Zahlarten selektieren, kurz registrieren, damit der/die Artikel auch zu richtigen Adresse findet/finden und den Bestellvorgang abschließen.

Et voilá, binnen weniger Tage landet alles bei Dir Zuhause. Das Schleppen bleibt dabei dem Postboten überlassen ;-) Einfacher geht’s nicht!

Bis Shopping Ende ist bestimmt auch schwuppdiwupp der Stau wieder vorbei :-)

Und sollte es doch mal etwas länger dauern, gibt’s auch ein ganz besonderes Feature: die Bildsuche!

Du suchst zum Beispiel ein grünes Plüschtier? Kein Problem: Einfach im Farbregler die grüne Farbe einstellen und die passenden Artikel werden aufgelistet. Oder du machst ein Foto Deines Wunsch-Plüschis, dann sucht die App die passenden Artikel für Dich.

Spaßeshalber kannst Du natürlich auch gern deinen Beifahrer fotografieren … wer weiß, vielleicht hält die App dann ja den passenden Plüsch-Doppelgänger bereit ;-)

Selbst die Anschaffung der App ist kinderleicht und kostet keinen Cent :-)

Im AppStore herunterladen – Installieren – Fertig!

So, let’s shop!

 

 


Das Glück trägt Rot-Schwarz!

Written by knabbermaus on . Posted in Allgemein

Sie sind winzig klein und man muss schon etwas genauer hinschauen, wenn man sie zwischen all dem dichten Blattwerk der Büsche erkennen möchte. Wobei man wiederum auch nicht gerade behaupten kann, dass sie gänzlich unauffällig sind. Mit ihren leuchtend roten – mit schwarzen Punkten versehenen – Flügeln, haben sie schon ein recht markantes Aussehen, was sie noch einzigartiger wirken lässt.

Die Rede ist von den süßen kleinen Marienkäfern, die im Allgemeinen über eine Körpergröße von 10 Millimetern nicht hinauswachsen. Der Siebenpunkt-Marienkäfer, der in Deutschland sehr weitläufig vertreten ist, wird in den meisten Fällen auch als Glückskäfer bezeichnet. Den Namen verdankt er den sieben Punkten auf seinen Flügeln, die Assoziation mit dem Glück wohl der Tatsache, dass diese Zahl gemeinhin als Glückszahl angesehen wird.

Darum ist auch selig, wer einen … zwei … drei … dieser kleinen Wesen entdeckt und diesen dann auch noch so zaghaft begegnet, dass sie nicht gleich ihre zarten Flügelchen entfalten und dem Sonnenlicht entgegen davon fliegen.

So klein und zierlich diese Marienkäferchen auch sein mögen, so groß ist auch der Wert, der ihnen beigemessen wird. Als vermeintlicher Himmelsbote der Mutter Gottes – daher auch der Name – sagt man dem Tier nach, es könne Kinder beschützen und Kranke heilen. Und solch’ Mythen schenkt man natürlich nur zu gern Glauben, selbst wenn sie nicht unbedingt auf wissenschaftlichen Tatsachen beruhen.

Aber bekanntermaßen ist auch die Wissenschaft begrenzt. Zudem versetzt der Glaube Berge. Also erfreuen wir uns auch weiterhin an diesen kleinen zierlichen Wesen, auch wenn die Last auf deren Flügeln zuweilen eine recht große ist.

Wünschen wir ihnen Glück, dass sie nie fällt …


Dem Kuscheltier heizen wir auch noch ein!

Written by knabbermaus on . Posted in Allgemein

 

Da sitzt ein Plüschtier in meiner Mikrowelle! …

Die süßen Tierchen, die jede Menge Freude ins Haus bringen sind keine üblichen Wärmflaschen, wie man sie tagtäglich sieht. Sie sind auch keine langweiligen, normalen Wärmekissen, die man nach der Verwendung wieder blitzschnell im Schrank verstaut. In erster Linie sind diese knuddeligen Wärme-Stofftiere kuschelweiche Plüschtiere, mit welchen man den lieben langen Tag in der Gegend herumtollen mag. Sie sind wohlige, gemütliche Wärmespender, die vor allem bei eisigen Temperaturen geradewegs zum Kuscheln einladen. Dank ihrer Hirsefüllung passen sie sich perfekt an den Körper an. Dieses feine Korn wird direkt nach der Ernte entstaubt, gereinigt, gefiltert und speziell wärmebehandelt, um die Feuchtigkeit auf ein bestimmtes optimales Niveau zu reduzieren. Da die Feuchtigkeit aber nicht vollends entzogen wird, kann es passieren, dass sich die Wärme-Stofftiere bei den ersten Erwärmungen auf der Oberfläche geringfügig feucht anfühlen. Das ist allerdings ganz natürlich und stellt sich nach mehrmaliger Erwärmung vollständig ein.

Die Anwendung der kuschelweichen Wärmeprodukte ist kinderleicht. Lästiges Wassereinfüllen wie bei herkömmlichen Wärmflaschen entfällt, somit auch die Gefahr des Verbrühens, wenn etwas daneben geht. Am besten legt man den knuddeligen Bären (z.B. HABIBI PLUSH Wärme-Stofftier: Bär), den quirligen Frosch (z.B. Wärme-Stofftier BEDDY BEARS: Frosch Willi), den fracktragenden Pinguin (z.B. Wärme-Stofftier BEDDY BEARS: Pinguin AMADEUS), den knuffigen Elch (z.B. HABIBI PLUSH Wärme-Stofftier: Elch) oder den langohrigen Hasen (z.B. Wärme-Stofftier: BEDDY BEARS: Hase HASI) einfach in die Mikrowelle, stellt die richtige Wattzahl von 800 Watt ein und erwärmt die süßen Stofftiere für maximal 90 Sekunden. Nach dem Herausnehmen noch einmal kurz durchkneten, damit sich die Körner gut verteilen. Danach heißt es nur noch:

Tür schließen! – Welt draußen lassen! – Zurücklehnen! – Füße hochlegen! – Augen schließen! – Entspannen!

Denn die tierischen Wärmflaschen geben für etwa 1-2 Stunden eine wohltuende und angenehme Wärme ab.

Natürlich lassen sich die kuschelweichen Wärmespender auch im Backofen erwärmen. Dazu den Backofen auf 80 – 100°C (je nach Produkt – genaue Anleitung vorher lesen!) erwärmen und danach die HABIBI PLUSH-, BEDDY BEARS- oder HOT PAK-Stofftiere auf die unterste Stufe auf einen feuerfesten Teller oder etwas Backpapier legen und für maximal 10 Minuten erwärmen. Wie man allerdings sieht, ist die Erwärmung in der Mikrowelle bedeutend schneller. Diese hat zudem den Vorteil, dass die Produkte aufgrund der technischen Schwingungen/Wellen innerhalb der Mikrowelle nach dem Erwärmen stets pilz- und keimfrei sind.

Sollten die Wärmetiere doch mal ein wenig verschmutzt sein, kann man die Oberfläche problemlos mit einem feuchten Tuch reinigen. Leider lassen sich die Warmies aber nicht in der Waschmaschine säubern, da die Körnerfüllung niemals feucht oder gar nass werden darf. Bei Tieren mit herausnehmbarer Füllung ist das natürlich kein Problem. Einfach die Füllung entfernen und die Hülle bei maximal 30°C (Handwäsche) reinigen.

Aber nun zurück zum Entspannungsfaktor:

Die Wärmeprodukte sind nach der Erwärmung vielseitig einsetzbar – zum Beispiel als kuschelige Nacken-, Rücken-, Waden- oder Bauchwärmer: Sie schmiegen sich perfekt um den Hals bei Nackenbeschwerden, sind eine Wohltat bei Muskelverspannungen, Bauchschmerzen und anderen Beschwerden und eignen sich gut als Wadenwickel bei Fieber- und Erkältungskrankheiten. Die superfeine Hirse sorgt dafür, dass sich die Tiere bestens an den Körper anschmiegen und gewährleisten eine sehr lange Wärmeabgabe. Dank der beruhigend wirkenden Aromafüllung machen die Wärmespender auch einen guten Job als Einschlafhilfe (lediglich singen können sie leider nicht) und sind ein guter Kuschelersatz, wenn der Partner gerade mal nicht da ist. Sie nehmen es nicht mal übel, wenn sie zum Fußwärmer umfunktioniert werden, weil die dicksten Socken nichts mehr nützen.

Die multifunktionalen Stofftiere sind aber nicht nur wohlige Wärmespender, sie eignen sich auch bestens als Kaltauflage bei kleinen Beulen oder Schwellungen. Hierfür steckt man die Kuscheltiere einfach in eine Plastiktüte (keine Angst, sie ersticken hierbei nicht), um sie vor Feuchtigkeit zu schützen, und legt diese anschließend zum Kühlen in den Kühl- oder Gefrierschrank.

Et voilá – das Cool-Pak ist einsatzbereit!

Die knuddeligen Wärme-Stofftiere mit den freundlichen Gesichtern und dem anschmiegsamen Fell sind selbst für die Kleinsten unter uns bereits die Größten! Denn dank höchsten Qualitäts-Standards werden die EU-spezifischen kinder- und babytauglichen Sicherheitsnormen erfüllt und auch die Jüngsten können sich bereits warmkuscheln.

Was will man also mehr!

Und weil von Wärme keiner genug bekommen kann – erst recht nicht im tierisch kalten Winter – finde ich, sollte jeder ein kuscheliges Wärme-Stofftier sein Eigen nennen … vielleicht auch zwei, oder drei, oder vier …

In diesem Sinne, frohes Kuscheln!